Neuigkeiten Artikel

Der alltägliche Wahnsinn

12.09.2016 11:13 von Iris Westhowe (Kommentare: 0)

…. hat uns in letzter Zeit nur wenig schreiben lassen, deshalb wird es wohl jetzt ein bisschen mehr Text – haltet durch. Als erstes möchten wir aber wieder danke für die zahlreiche Unterstützung sagen. Wir haben in letzter Zeit einiges an Sachspenden bekommen, wie Hundekörbchen, Leinen, Halsbänder und Futter.

Ilka und Patricia haben uns Pakete schicken lassen und auch das Spendenkonto wurde gefüttert.

Hier möchten wir auch nicht diejenigen vergessen, die uns regelmäßig mit einer Geldspende oder einem Förder/Mitgliederbeitrag helfen. Es ist für uns nicht selbstverständlich und wir wissen es wirklich sehr zu schätzen.

Gefreut haben wir uns auch sehr über die Spende von „rudi rockt“, guckt mal auf die Homepage, da steckt etwas ganz anderes dahinter, als wie man vermuten könnte.

Etwas traurig hat uns die Spende von Fam. L. gemacht, es war eine Spende „anstelle von zugedachter Blumen und Kränze“ für Gisela B.. Es ist immer schlimm, wenn ein geliebter Mensch gehen muss und wenn es dann noch plötzlich und unerwartet ist, um so schlimmer. Danke an Margrit, die im Sinne von Gisela diesen Wunsch geäußert hat und danke an Fam. L., die diesen Wunsch respektiert und erfüllt hat. Sie alle können sicher sein, dass wir oft an Sie denken.

Am 27.08.2016 stand ein sehr schöner Bericht über unsere Arbeit im Kieler Express am Wochende, hier können Sie den Bericht noch einmal nachlesen. KE am WE 27.08.2016

Das Tierschutzmagazin im offenen Kanal Kiel, hatte uns zu einem Interview eingeladen, auch hier durften wir über unsere Arbeit berichten. Die Sendung wurde am 05.09.2016 gesendet. Das aufgezeichnete Video ist auf unserer Facebookseite oder auf you tube zu sehen.

Dann hatten wir Donnerstag unseren letzten Impftag für die Tiere, die nachgeimpft werden mussten. Leider sind drei Kunden nicht gekommen. Hier gibt es beim nächsten Wiedersehen erst einmal einen „Einlauf“ , da wird sich sicher auch eine „Lösung“ finden. (Wer aus dem med. Bereich kommt, wird jetzt sicherlich wie ich, über die Doppeldeutigkeit schmunzeln).

Naja und dann sind wir mit unseren Gedanken schon bei der Weihnachtsplanung. Wir werden wieder wie letztes Jahr eine Weihnachtsbaumaktion machen. Jeder Kunde darf sich für eines seiner Tiere etwas wünschen. Die Wunschkugeln werden dann wieder im Futterhaus in Schwentinental an einem Weihnachtsbaum hängen und dürfen gepflückt werden. Letztes Jahr haben wir vom Team einen Baum gekauft, der leider schon nach eineinhalb Wochen die Grätsche machte und gegen einen künstlichen Baum ausgetauscht werden musste.

Vielleicht finden wir ja dieses Jahr jemanden, der uns einen schönen Baum, schon Mitte November sponsern würde. Wer also jemanden kennt, der jemanden kennt, den wir fragen könnten, bitte melden.

Genauso mit unserer Weihnachtsausgabe, die am 16.12.2016 sein wird, verbunden mit der Bescherung, haben wir für unsere Kunden immer eine kleine Weihnachtstüte gehabt. Vor zwei Jahren bekamen wir von einer Bäckerei, die nicht genannt werden möchte kleine Stollen gesponsert, wir vom Team füllten die Tüte dann noch mit etwas Schoki auf. Letztes Jahr hat die Tierbestattung Engelsreisen die Weihnachtstüten, Schmalzbrote und alkoholfreien Punsch gesponsert. Hier gilt auch wieder, wer jemanden kennt, der jemanden kennt …. :-)

Problem ist nur, dass wir als Tierschutzverein für solche Spenden keine Spendenbescheinigung ausstellen dürfen (die dürfen immer nur tierbezogen sein). Als Gegenleistung gibt es immer nur unseren Dank und die strahlenden Gesichter unserer Kunden.

Nun hat doch alles auf eine Seite gepasst :-)

Noch einmal vielen Dank an alle – Sie/ ihr seid große KLASSE !!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben