Blog

0

Tschüss "Mikka" † 18.02.2021

(Kommentare: 0)

Die kleine „Mikka“ ist gestern über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Wie Minkie hatte auch sie eine Schilddrüsenüberfunktion. Ihr Herrchen hat lange um sie gekämpft und es wurde alles nur Mögliche versucht. Es war immer eine Gratwanderung und es wurde genau beobachtet und aufgepasst, dass sie sich nicht quält. Doch nach und nach zog sie sich zurück, wurde inkontinent und immer weniger. Trotz allem war sie eine kleine Kämpferin, die den ganzen Tag erzählen konnte, bis die Kraft sie verließ und sie friedlich einschlafen durfte.

Im April wäre sie 17 Jahre alt geworden.

0

Tschüss "Minkie" † 08.01.2021

(Kommentare: 0)

Gestern kam die traurige Nachricht, dass Minkie“ über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Minkie war eine 14 jährige Katze, die immer und überall dabei sein musste und war. Ihrem Hundekumpel hat sie in liebevoller Art und Weise klar gemacht, dass sie die Nummer 1 ist. Dennoch haben die Beiden sich geliebt und immer toll miteinander gespielt.

Minkie litt an einer Schilddrüsenüberfunktion und war eigentlich gut eingestellt. Nun, mit 14 Jahren wurden sie dann aber immer weniger, obwohl sie gut fraß. Zum Schluss war sie nur noch Haut und Knochen. Sie bekam Durchfall und zuletzt krampfte sie.

Sie zu erlösen war der letzte Liebesbeweis vom Frauchen. Nun fehlt sie überall, der einzige Trost ist, dass sie 10 wirklich schöne Jahre miteinander hatten.

0

Tschüss "Wolf" † 01.01.2021

(Kommentare: 0)

Am 01.01. rief uns dann das Herrchen von „Wolf“ an. Wolf hatte schon lange Probleme mit seinen Knochen und lahmte. Jedes Mal hatte das Herrchen Angst, ihn zu verlieren und jedes Mal rappelte sich Wolf durch medikamentöse Behandlungen wieder auf. Doch diesmal war alles anders. Er kam überhaupt nicht mehr hoch.

Notfallmäßig wurde er dem Tierarzt vorgestellt. Es zeigte sich eine durch Verschleiß bedingte, neurologische Erkrankung der Wirbelsäule, die nun hinten eine Lähmung verursacht hat.

Diese Erkrankung tritt oft bei mittleren bis großen Hunden auf. Die ersten Symptome können schon ab dem 6. Lebensjahr sichtbar sein.

Wolf wurde dann schweren Herzens erlöst und durfte mit nur 7 Jahren friedlich einschlafen.

0

Tschüss "Tommy" † 29.11.2020

(Kommentare: 0)

Gestern machte sich „Tommy“ auf den Weg. Tommy war ein kleiner West Highland Terrier, der mit seinem Herrchen viel erlebt hat und mit ihm durch dick und dünn gegangen ist. Er liebte es am Strand spazieren zu gehen und konnte so richtig aufdrehen.

Am 28.11. ist er dann, mit 12 Jahren, ohne Vorwarnung einfach umgekippt und ist seinen Weg gegangen.

Er war ein süßer kleiner Kerl, an den wir oft denken müssen.