2. Lockdown - wie geht es weiter?!

31.10.2020 18:38 von Iris Westhowe (Kommentare: 0)

Wir haben die Zeit seit Mitte März bis jetzt gut gemeistert und konnten unsere Spendenverteilung aufrechterhalten.

Das war und ist eine schwierige Zeit, aber durch das einhalten des Hygienekonzeptes machbar. Um dem ganzen noch ein I-Tüpfelchen aufzusetzen, haben wir uns sogar dazu entschieden einen Raumluftfilter anzuschaffen.

Nun der 2. Lockdown – auch den werden wir meistern. Deshalb werden wir ab 06.11. auch wieder um 15:00 Uhr mit der Verteilung beginnen. Der Mittwoch bleibt zusätzlich weiterhin den Menschen vorbehalten, die ein erhöhtes Risiko haben, z.B. gerade mitten in einer Chemo stecken, Zustand nach Organspende oder Betreuern, die für ihre Klienten abholen.

Wir möchten an dieser Stelle aber noch einmal alle unsere Kunden darum bitten, NICHT vor den offiziellen Öffnungszeiten vor der Ausgabestelle zu stehen. Am Freitag war jemand sogar schon ein- und eine viertel Stunde vor der Zeit da. Wir können das ja nur zu gut verstehen, mal wieder Menschen treffen und ein bisschen quatschen,aber so kann das nicht funktionieren.

Menschenansammlungen sind jetzt, egal wo, sicher nicht förderlich. Und auch draußen muss der Mindestabstand gewahrt werden, am Liebsten mit Maske.

Außerdem kommen wir meist direkt von der Arbeit und haben noch einiges vorzubereiten, zumal im Hintergrund auch noch immer Renovierungsarbeiten laufen. Es soll ja zumindest aufgeräumt und alles vorbereitet sein, wenn die Tür dann „endlich“ aufgeht.

Und ja – die Verteilung dauert im Moment etwas länger, da immer nur max. 3 Kunden in der Ausgabestelle sein sollten, aber „wir sind stets bemüht“ :-)

Am 18.12. haben wir unsere Weihnachtsausgabe, also die letzte Ausgabe in diesem Jahr. Sie wird etwas anders ablaufen als sonst, aber wieder mit einer tierischen Bescherung. Bis dahin müssen wir alle noch durchhalten.

Viele haben ihre Wunschkugel schon abgegeben und wir wünschen jedem Einzelnen, dass wein Wunsch in Erfüllung geht.

Unser Wunsch ist es, dass wir alle auf die letzten Meter nicht noch schlapp machen, weil die Disziplin nachlässt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.