Kein Tag wie jeder andere

13.06.2022 07:59 von (Kommentare: 0)

Freitag vor der Ausgabe erhielten wir einen Anruf, dass ein Möwenbaby vom Dach gegenüber gefallen ist.

Wir waren noch ganz entspannt, denn jetzt fängt die Zeit an, wo die Möwenjungen nach dem Flügge werden, noch lange danach von den Eltern, weiter gefüttert werden. Gingen aber trotzdem gucken und sahen, dass dieses Kücken offensichtlich noch gar nicht soweit war.

Ich versprach dem Anrufer mich zu kümmern und rief beim Tierheim an. Der / die Fahrer/in war aber gerade im Einsatz und konnte nicht kommen. Die nette Dame am Telefon bat mich, den Vogel selbst einzufangen und zu bringen. Sie gab mir noch den Rat, mich mit einem Regenschirm vor den Attacken der Alttiere zu schützen. Dieser Rat war Gold wert 😉

Allerdings war ich zu dem Zeitpunkt noch alleine in der Ausgabe und fühlte mich mit dieser Aufgabe so leicht überfordert . Zum Glück kam da Andrea vom Claro. Sie holt alle vier Wochen Futter für Klienten ab und bekam den Rest des Telefonats mit. Sofort war sie bereit zu helfen.

Also gingen wir beide geschützt vom Regenschirm zum Kücken. Sie warf ein Handtuch über den kleinen „Federball“, griff beherzt zu und zack in die Hundebox damit. Mit dem „Möwentaxi“ ging es dann ab ins Tierheim, wo sie jetzt liebevoll gepäppelt wird.

Manch einer wird jetzt sagen blöde Möwen, da gibt`s genug von. Aber diese Kleine hätte es nicht geschafft und es muss auch nicht sein, dass sie von Katzen oder Krähen attackiert wird und dann qualvoll umkommt.

Und vielleicht wird diese kleine Möwe auch zum „Mövenpick“, die mir aus dem Flug das Eis klaut.

Aber was soll`s …. dann habe ich wohl nicht aufgepasst.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 3?