Kummer mit dem Spendenkonto ganz anderer Art

16.08.2017 14:04 von Iris Westhowe (Kommentare: 1)

Wir brauchen Ideen. Für das Zählen von unserem Erlös aus Sammelbüchsen, sollen wir zukünftig 5% Gebühren für „Hartgeldeinzahlungen“ bezahlen und das ist für uns echt viel Geld. Bisher wurden diese nicht erhoben bzw. kulanterweise wieder zurückerstattet. Ab sofort ist es anders, denn die Bank kennt nun keine Gnade mehr.

Einer der heutigen Gesprächspartner der Bank, zeigte sich leider nicht lösungsorientiert, sondern riet dann doch, nachdem er erklärte, dass er durchaus Verständnis für uns hätte, uns eine günstigere Bank zu suchen.

Wir werden schon als „Geschäftskonto“ gehandelt, heißt - das für uns schon mehr Kontoführungsgebühren anfallen als für Privatkunden. Ein Sparbuch auf dem Einzahlungen von Hartgeld bisher noch gebührenfrei ist, ist für uns leider keine Option, denn …. Zitat: „Sinn und Zweck eines gemeinnützigen Vereins darf es nicht sein, Vermögen anzuhäufen“ … und das würden wir mit einem Sparbuch signalisieren.

Deshalb nun unsere Frage, kennt jemand eine Bank (Kiel), die für gemeinnützige Vereine noch Sonderkonditionen anbietet? Wie würden uns über Tipps wirklich sehr freuen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Sabine Vogler |

Moinmoin, versucht es doch mal bei der EB (Evangelische Bank),vielleicht gibt es da Sonderkonditionen. Ich weiss durch eigene Erfahrung, dass man dort auf sein eigenes Konto bei Bareinzahlungen(auch viel Kleingeld) keine Gebühren zahlt.
Herzlichen Gruss
Sabine

Antwort von Iris Westhowe

Hallo Sabine, moin moin,

seit Anfang des Jahres sind wir nun bei der Commerzbank. Dort ist auch das Einzahlen von Kleingeld am Automaten möglich und kostet nichts. Kaum zu glauben, was wir seit dem schon an Gebühren (im allgemeinen) gespart haben.

Liebe Grüße

Iris

Was ist die Summe aus 4 und 3?