"Molli" braucht spezielles Futter

16.04.2021 07:30 von (Kommentare: 0)

Molli, dem kleinem, 14 jährigen Chihuahua-Mädchen, ging es plötzlich von jetzt auf gleich richtig schlecht.

Zuerst dachte das Frauchen, die Kleine hätte Gift gefressen und fuhr sofort mit ihr zum Tierarzt. Dort stellte sich heraus, dass sie hohes Fieber hatte und die Blutwerte unterirdisch waren. Der Verdacht auf einen Tumor lag nahe.

Letztendlich war es eine Leberentzündung. Mit entsprechenden Medikamenten und einer Futterumstellung ging es dann aber wieder bergauf.

Normales Futter verträgt sie nicht mehr, da spuckt sie. Und das spezielle Leberdiätfutter frisst sie nicht.

Alternativ bekommt sie nun Gastrointestinal von Royal Canin.

Da es ein relativ teures Futter ist, kann sich das Frauchen dieses Futter nicht alleine leisten und auch wir bekommen das Spezialfutter nicht so oft gespendet. Deshalb ist unser Vorrat recht klein, hinzu kommt, dass Tiere, die ein Spezialfutter benötigen, von uns eine Vollverpflegung bekommen.

Wir haben das Gastrointestinal deshalb bei auf unsere Wunschliste bei „smile Amazon“ gesetzt und würden uns freuen, wenn sich ein(e) Futterpate (in) finden würde.

(Im Bild: li. "Molli", Mitte "Bärchi" und re. "Socke")

Das Dreiergespann, „Molli“, „Bärli“ und „Socke“ lebt schon über 10 Jahre zusammen. Während Bärli und Socke schon immer miteinander geschmust haben, stand Molli immer etwas außen vor.

Seitdem Molli nun krank ist, liegen sie immer ganz dicht aneinander gekuschelt :-)

17.04.2021: Ohhh wie schön, Molli hat in Anja M. eine liebe Patin gefunden, die nun für das nötige Futter sorgt. Herzlichen Dank !!!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.