Statistik Juli und Impfaktion

31.07.2016 09:58 von (Kommentare: 0)

Statistik

Dank eurer Hilfe haben wir im Juli 95 Hunde, 83 Katzen, 11 Vögel, 10 Nager und 2 Frettchen satt bekommen.

Was die so alles verspeist und bekommen haben, könnt ihr der Grafik entnehmen 

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Spendern bedanken, auch letzte Woche kam wieder Hundenassfutter über unseren Amazon – Wunschzettel. Die Sammelkörbe hier in Kiel und die Spenden, die persönlich in der Ausgabestelle abgegeben werden, tun ihr übriges – DANKE!!!

Statistik | Juli 2016: Ausgabe von Futter und Streu
Statistik | Juli 2016: Ausgabe von Futter und Streu
Statistik | Juli 2016: Anzahl der tierischen Kunden
Statistik | Juli 2016: Anzahl der tierischen Kunden
Statistik | Juli 2016: Weiteres Zubehör
Statistik | Juli 2016: Weiteres Zubehör

Außerdem konnten an zwei Vormittagen 43 Tiere geimpft werden, ein Tag für die Nachimpfungen folgt im September. Jedes Tier wird vor der Impfung natürlich gründlich untersucht und da taten sich gleich die nächsten „Baustellen“ auf.

Daisy`s Herrchen meinte schon bei der Anmeldung, dass „die Lütte“ heute nicht so gut drauf ist. Es stellte sich heraus, dass sie Fieber hat und sich nur sehr ungern den Bauch abtasten ließ. Eine Kontrolluntersuchung am nächsten Tag in der Tierarztpraxis, zeigte zwar, dass das Fieber gesunken ist, der Bauch aber wohl noch mehr schmerzte. Sie bekam ein Antibiotikum und ihr Gesundheitszustand besserte sich schnell.

Taifun
Taifun
Taifun

Taifun hat einen Hodenhochstand, nicht unbedingt etwas schlimmes, zumal der Hoden nicht ganz oben in der Leiste sitzt. Allerdings hat die Erfahrung gezeigt, dass aus so einem Hodenhochstand oftmals etwas entsteht, was keiner haben will, also ist eine Operation ratsam.

Devil sollte eine Zahnsanierung bekommen, auch nicht unbedingt eilig, aber rechtzeitig bevor es zu Entzündungen kommt.

Lady hatte eine Ohrentzündung und bekam Ohrentropfen, da Lady`s Frauchen nicht mobil ist, haben wir das Medikament am Freitag aus der Arztpraxis abgeholt. Frauchen nahm es dann nachmittags mit dem Futter mit.

Motte, Motte ist unser nächster richtige Notfall. Die Boxerhündin kommt ursprünglich aus dem Tierschutz. Es sieht so aus, als wäre die Rute mehrfach gebrochen gewesen. Sie setzt unkontrolliert Kot ab, das berühren der Rute tut wohl weh, kommt man nur leicht an die Rute, zum Beispiel beim Spazierengehen mit der Leine, verliert sie sofort Kot.

Taifun und Devil verschieben wir nun in den Herbst, vielleicht auch erst in den Winter, Motte bekommt bei der nächsten Ausgabe eine „Überweisung“ zum Tierarzt und dann hoffen wir, dass das nicht so teuer wird :-( obwohl …. wir sind da schon realistisch……

und freuen uns über Hilfe, denn wir hatten diesen Monat schon

Rainer
Rainer

Rainer hatte eine Colopexie, Perinealhernien-Op (Darmtasche und Kastration, Luna eine Rottweiler-Hündin mit einem Tumor, der entfernt werden musste und Shayla, die nach jeder Läufigkeit Scheinträchtig wurde und deshalb aus medizinischer Sicht kastriert werden musste. Dies und die Dauermedikamente für die anderen Tiere, zusammen mit dem Kauf von Spezialfutter haben unser Budget doch schon arg strapaziert.

Aber: “Wat mutt dat mutt” und wird schon irgendwie gehen :-)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.