Tschüss "Merlin" † 19.03.2022

19.03.2022 17:03 von (Kommentare: 1)

Heute Vormittag ist Merlin über die Regenbogenbrücke gegangen. Er wurde 12 Jahre und 9 Monate alt.

Die letzten Wochen waren schon beschwerlich, aber er lief immer noch, wenn auch langsam, seine Runden und wenn er Wasser sah, musste er ein.

Im Oktober 2016 hatte er sich das Kreuzband gerissen (vermutlich bei einem Sprung ins Wasser) und musste operiert werden. Bei der präoperativen Untersuchung stellte man eine DCM (Herzerkrankung) fest. Seitdem musste Merlin regelmäßig Tabletten nehmen. Eine liebe Patin sorgte dafür, dass diese auch regelmäßig gekauft werden konnten. So konnte Merlin sein Leben weiter genießen – und das tat er auch!

Wir haben immer wieder zwischendurch Bilder und Videos vom Frauchen geschickt bekommen, die seine Lebensfreude zeigten. Er war ein toller, liebenswerter Hundeopi.

Vor einiger Zeit kam der Verdacht auf ein Tumorgeschehen an der Milz auf. Da es ihm aber soweit immer noch gut ging, er keine Schmerzen hatte und man ihn auf Grund des alters und der Herzerkrankung eh nur mit einem sehr hohen Risiko hätte operieren können, ließ man alles wie es ist.

Am Dienstag stellte er dann das fressen ein. Er wollte wohl schon, konnte aber irgendwie nicht. Das Frauchen hatte das Gefühl, dass ihm übel ist.

Im Kopf völlig klar gab er nach wie vor Bescheid, wenn er raus wollte und ging weiter seine Runden, auch wenn diese nun ziemlich kurz und beschwerlich waren. Er stemmte sich mit all` seiner verbliebenen Kraft gegen das Unvermeidliche. Er wollte leben, weil er das Leben einfach schön fand.

Diese letzte Kraft hat ihn heute Nacht verlassen und so wurde er am Vormittag zu Hause friedlich über die Regenbogenbrücke begleitet.

Tschüss Merlin“, wir werden dich und deine Geschichten, Videos und Bilder sehr vermissen und wünschen deinem Frauchen ganz viel Kraft.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Christiane |

Ganz viel Kraft!!

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 3.