Tschüss "Yukon" † 29.05.2022

30.05.2022 15:00 von (Kommentare: 0)

Yukon im April 2021

Gestern Mittag ist „Yukon“ über die Regenbogenbrücke gegangen. Im August wäre er 16 Jahre alt geworden.

Yukon beim Hundeshooting 2018

Nicht unser ältester Hund, aber für einen Labbi ein kleines Urgestein mit einem großen Herzen, das seit ein paar Jahren mit Medikamenten unterstützt werden musste. Hier bedanken wir uns alle, insbesondere Yukons Herrchen, für die finanzielle Hilfe von Claudia.

Am Freitag stellte Yukon das Fressen ein. Mit nichts war er zu locken, nicht einmal als abends gegrillt wurde. Er wusste, es fällt immer etwas runter ;-) aber selbst das interessierte ihn nicht. Ein Alarmzeichen! Samstag blieb er dann einfach liegen. Sein Herrchen hat ihn mehrmals aufgestellt und Yukon ging auch ein paar Schritte, aber die Kraft war einfach nicht mehr da. Er hat seine Medikamente genommen, auch etwas getrunken, aber doch ganz deutlich signalisiert, dass es nun heißt Abschied zu nehmen.

Herrchen blieb die ganze Nacht bei ihm, hat ihn im Arm gehalten, ihn gestreichelt, getröstet und beruhigt. Sonntag Mittag kam dann die Tierärztin.

Fast 16 Jahre hat Yukon täglich gezeigt, was für ein toller Hund er ist, hat auf die Familie aufgepasst, mit den Kindern gespielt, getobt, manchmal Unsinn gemacht und oft alle zum Lachen gebracht. Nun ist es still!

Wir haben Yukon zuletzt im April letzten Jahres gesehen. Er ging nur noch kleine Runden und zu uns war es schon ganz schön anstrengend. Trotzdem hat er sich gefreut uns zu sehen, naja eigentlich eher die Naschis, die er reichlich angeboten bekam.

Yukon wird uns sehr fehlen, aber wir haben viele schöne Erinnerungen an ihn. Auch von den Hundeshootings am Strand, die Nicole von ihm gemacht hat.

Erinnerungen trägt man im Herzen und so werden wir Yukon nie vergessen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.