Neuigkeiten Artikel

Das ist Robby

21.11.2018 07:07 von Iris Westhowe (Kommentare: 0)

Robby ist ein Pekinese-Malteser Mischling, fünf Jahre alt und noch nicht lange bei uns. Sein Herrchen ist Rentner. Er hat uns erzählt, dass er monatlich für sich und

Robby ca. 300,00 Euro zum Leben hat und …, dass er sich nicht beklagen will, denn bisher hat es immer für beide gereicht.

Nun wurde bei Robby eine „Perianalhernie“ festgestellt, die operiert werden muss. Diese Operation ist sehr aufwendig und je kleiner der Hund, desto schwieriger. Nach Rücksprache mit dem Tierarzt kostet sie ca. 800,00 Euro bis 900,00 Euro. Eine stattliche Summe für das Herrchen, der aber 100,00 Euro aufbringen wird.

Wir haben die Übernahme der restlichen Kosten zugesagt, da dies für uns aber auch eine hohe Summe ist, würden wir uns hier über Unterstützung freuen.

Wir fragten Robby`s Herrchen, ob wir einen Aufruf starten und ein Bild von Robby veröffentlichen dürfen. Er willigte ein und wollte bei dem „Textentwurf“ helfen, bat aber darum den Text erst nach der Op zu veröffentlichen.

Die Op war gestern und alles hat super geklappt. Robby wird die nächste Zeit sicher am Poschi etwas frieren, denn natürlich musste er rasiert werden. Das hatte Herrchen gar nicht so wirklich auf dem Plan, aber ist nun total erleichtert, dass alles so gut geklappt hat.

Text von Robby`s Herrchen

Hallo liebe Hundebesitzer, 

meinen Namen gebe ich nicht an, ich bin aber der Besitzer von Robby (Malteser-Pekinesen). Er ist ein sehr agiler Hund, neugierig, schnell (für seine größe), hat ein sehr weiches Fell. 

Ich habe Robby kennen gelernt durch meine damalige Freundin. Als sie mit ihm zu mir kam, lag ich noch im Bett und ich zog mir die Decke über den Kopf, als er das sah merkte ich wie er um das Bett herumging und er sich einen Eingang unter die Decke suchte und sie auch fand. Er krabbelte sich zu meinem Gesicht hervor und schleckte mich ab. Und jetzt hatte er wirklich mein Herz berührt. Wir hatten wirklich einen Draht zueinander. Wenige Wochen später bin ich Besitzer von Robby geworden. 

Wir hatten wirklich viele schöne Monate bevor er an eine Perinealhernie (Dammbruch) erkrankt ist. Als ich davon hörte konnte ich nicht klar denken, denn Robby ist mir so tief ins Herz gewachsen und ich liebe den kleinen Hund über alles. Er musste so schnell wie möglich operiert werden. Doch wie sollte man das Geld für den Tierarzt aufbringen, denn eine Tieroperation ist nicht billig. Der Tierarzt sagte zu mir setzen sie sich mit Frau Westhowe von Tiertafel in Verbindung. 

Tiertafel was ist das? 

Ich hatte jedenfalls bis dahin noch nie von einer Tiertafel gehört. Ich habe mir die Internetseite und auch die Verbindung zur Tiertafel herausgesucht und Frau Westhowe alle möglichen Informationen über Robby und auch über mich gegeben. Jedenfalls half mir die Tiertafel die Kosten der Operation zu bewältigen. 

Ich bitte, alle die es sich leisten können die Tiertafel zu unterstützen, sowohl finanziell als auch mit materiell. 

Liebe Grüsse an alle

Hundebesitzer

Zurück

Einen Kommentar schreiben