Liebesbriefe

18.10.2016 14:32 von (Kommentare: 0)

Liebesbriefe

Meinen ersten Liebesbrief bekam ich mit 17, nach einem sechswöchigen Ferienaufenthalt in Italien, fast 40 Jahre her . Feurig geschrieben, wie man es den Italienern nachsagt. Auch heute noch erhalte ich Liebesbrief, feurig und heftig, nur der Stil hat sich verändert. Da steht nicht mehr „herzallerliebste Iris“, da stehen nun lauter Zahlen und als Anrede einfach nur „Rechnung“.

Gestern bekamen wir die Rechnung über Merlin`s Operation (der Kreuzbandriss mit den Herzproblemen) 956,16 Euro sind zu zahlen. Dank einiger Geldspenden und dem Erlös von unserem Flohmarkt am 03.10. ist die Hälfte gedeckt, den Rest bekommen wir mit dem Verkauf unserer Schnüffelteppichen und Petra`s Näharbeiten zusammen.

Probleme machen uns nun aber die Dauermedikamente, die der siebenjährige Dobermann Merlin, wegen seiner DCM (Dialatative Kardiomyopathie), bis an sein Lebensende nehmen muss.

Er bekommt Pimobendan 10 mg, 100 Tabletten reichen 50 Tage und kosten 85,00 Euro, außerdem Dimazon (Furosemid) 40mg auch hier reichen 100 Tabletten für 50 Tage und kosten 35,00 Euro.

Für Dimazon haben wir in Frau Barbara G., eine ganz liebe Patin gefunden, die die Kosten erst einmal für ein halbes Jahr übernimmt.

Es wäre total schön, wenn wir auch für das zweite Medikament Paten oder Patinnen finden würden, wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns helfen, zu helfen.

DANKESCHÖN !!!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 4?