Tschüss "Wolf" † 01.01.2021

02.01.2021 10:43 von (Kommentare: 0)

Am 01.01. rief uns dann das Herrchen von „Wolf“ an. Wolf hatte schon lange Probleme mit seinen Knochen und lahmte. Jedes Mal hatte das Herrchen Angst, ihn zu verlieren und jedes Mal rappelte sich Wolf durch medikamentöse Behandlungen wieder auf. Doch diesmal war alles anders. Er kam überhaupt nicht mehr hoch.

Notfallmäßig wurde er dem Tierarzt vorgestellt. Es zeigte sich eine durch Verschleiß bedingte, neurologische Erkrankung der Wirbelsäule, die nun hinten eine Lähmung verursacht hat.

Diese Erkrankung tritt oft bei mittleren bis großen Hunden auf. Die ersten Symptome können schon ab dem 6. Lebensjahr sichtbar sein.

Wolf wurde dann schweren Herzens erlöst und durfte mit nur 7 Jahren friedlich einschlafen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.